hg

Leelou Blogs

Mittwoch, 12. Januar 2011

Und was ist mit dem Rest vom "Vogel" ?

Das wurde ich gestern gefragt, ihr erinnert Euch - der Workshop mit der Vogelstanze ;)

Es gibt zwei Möglichkeiten. Ihr könnt durch geschicktes Anlegen Eurer Vogelstanze dafür sorgen, dass erst gar keine Reste entstehen. Der Flügel (in unserem Fall "das Blatt") ist so geschickt auf der Stanze positioniert, dass ihr sie am Rand eines Blattes anlegen könnt - dann könnt ihr so stanzen, dass tatsächlich nur das "Blatt" gestanzt wird. Wenn ihr aber jedes Mal so gestanzt habt, dass ihr alle Teile des Vogels ausgestanzt habt, dann könnt ihr sogar den Körper des Vogels zu einer weiteren Blume verwerten ;) Hier mal ein Beispiel für Euch, wo ich den Vogelkörper zu einem Weihnachtsstern umfunktioniert habe




Ist das nicht klasse ? Erst war es nur eine rote Blüte. Dann habe ich mit der Vogelstanze weitere "Blätter" gestanzt in grün und die Blüte damit hinterklebt. Und weil ein echter Weihnachtsstern in der Mitte gelb ist hab ich dann noch eine der Blüten aus dem Sale-a-Bration Set "Sweet Summer" mit schokobraun auf Karton in Osterglocke gestempelt, zurechtgeschnitten und aufgeklebt. Zum Schluss das ganze noch etwas mit gold beglittert - und fertig ist der Weihnachtsstern ;)

Kommentare:

  1. Genial, Du bist ein Schatz und seeeeehr erfinderisch. Da muß man erst mal drauf kommen...
    LG Peti

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja auch klasse aus. Man sieht keine Vögel mehr.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  3. Das hast Du super gemacht, tolle Idee.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein coole Idee, tolle Blüte.

    AntwortenLöschen